Print & Crime im analogen Darkmode

Blog - Print & Crime im analogen Darkmode

Print & Crime im analogen Darkmode

30. November 2021 | Kreation

Die Geschichten über die Druckdetektive Hesse & Winter sind das Produkt zweier Leidenschaften: Die Passion für herausragende Druckprodukte und ein Faible für fesselnde Krimis. Unser langjähriger Freund und Partner, Marko Hanecke von Printelligent sowie die Autorin Laura-Linda Kloep kreieren mit ihren aufwendig produzierten Büchern ein neues Genre: Print & Crime.

Nach dem im Januar 2021 veröffentlichten Debüt „Eine Studie in Magenta“, folgt nun der zweite Fall des Ermittlerduos Schorsch Hesse und Dr. Jan Winter. Wie bereits beim Erstlingswerk hatte MadeByMates das kreative Vergnügen, den Titel von „Liebesgrüße aus dem Jenseits“ zu gestalten und das außergewöhnliche Buchprojekt mit Satz- und Reinzeichnungsarbeiten zu unterstützen.

Über die raffinierte Story möchten wir an dieser Stelle nichts verraten. Nur soviel vorab: Viele Storyelemente finden eine Entsprechung in der drucktechnischen Umsetzung. Das Buch ist komplett schwarz, schimmert geheimnisvoll wie ein Rabe und gibt erst nach und nach alle drucktechnischen Finessen preis. Lesende können anhand der beigelegten, originalgetreuen Reproduktionen wichtiger Beweisstücke mitermitteln und den Fall gemeinsam mit den Druckdetektiven lösen. Ein interaktives Lesevergnügen!

Drucktechnischer Wahnsinn auf 224 rabenschwarzen Seiten

In Sachen Produktion und Druck wurden auch beim zweiten Roman der Krimiserie alle Register gezogen: Drei Druckverfahren, vier edle Papiere und sechs unterschiedliche Druckmaschinen waren notwendig, um dieses Gesamtkunstwerk zu produzieren. WOW!

Dem Darkmode digitaler Anwendungen entsprechend, ist der Inhalt auf einem schwarz durchgefärbten Papier, dem Joly der Inapa, weiß im Siebdruck bedruckt. Die schwarz-weiße Gegensätzlichkeit findet sich in der zweifarbigen, offenen Fadenheftung wieder.

Die Steifbroschur ist aus einer 2,5 mm Bramanate Schwarzpappe gefertigt und mit einem metallisierten Papier, dem Majestic anthracite, überzogen. Bedruckt ist der Umschlag im Sieb- und Digitaldruck. Je nach Lichteinfall offenbart das Cover unterschiedliche optische Reize. Zusätzlich ist das Buch mit einem Schnittkantendruck und abgerundeten Ecken veredelt.

Dem Buch beigelegt sind die originalgetreuen Liebesgrüße, gefertigt auf dem edlen Hartpostpapier Zeta mit linearen Wasserzeichen. Mitgeliefert wird die geheimnisvoll schimmernde Eintrittskarte zu einer rauschen VIP-Party der Druck- und Kreativbranche in Berlin. Ihr metallisiertes Papier ist 1/1-farbig schwarz im Digitaldruck bedruckt und mit einem Sicherheitsmerkmal versehen. Ist diese Veredelung nur ein Eyecatcher, oder eine heiße Spur? Die Karten sind durchnummeriert und belegen die auf 1.250 Stück limitierte Erstauflage. Als krönender Abschluss liegt dem Werk eine geheime Ermittlungshilfe bei.

Du möchtest in die spannende Welt der drucktechnischen Kriminalistik eintauchen oder bist auf der Suche nach einer besonderen Geschenkidee? Weitere Infos über „Liebesgrüße aus dem Jenseits“ und eine Leseprobe findest Du auf www.printelligent.de.

ANSPRECHPARTNER

Full-Service-Agentur MadebyMates ChristianWagner Marketing

CHRISTIAN WAGNER
Managing Partner

Full-Service-Agentur MadebyMates Ladbergen