Projekt Beschreibung

Staatsoper Berlin – Echte Produktionsvielfalt

Wichtige Eigenschaft: Anforderungsverständnis

Auch ein Kulturbetrieb ist eine Marke; insbesondere, wenn er – wie im Falle der Berliner Staatsoper – vor mehr als 270 Jahren gegründet wurde. Für die Staatsoper Unter den Linden haben wir in Vergangenheit ein wahrhaft breites Spektrum von Kommunikations- und Ausstattungsmaterialien produziert. Um das zu tun, gilt es bei den Anforderungen der Marke ganz genau zu wissen, was gewünscht, was wichtig und was von hoher Bedeutung ist.

Ob kleines und feines Druckwerk, ob Sitzhocker, Schal oder Polo-Shirt – eine Produktion für das renommierte Haus muss wertig sein. Zusätzlich spielen zahlreiche interne Anforderungen eine Rolle. Stimmt die Funktionalität? Kommen wir mit dem Timing hin? Können wir im Hinblick auf den Transportweg, die Materialauswahl und andere Standards ökologisch nachhaltig produzieren? Markenverständnis bedeutet eben auch Anforderungsverständnis. Das mögen wir.

ÜBER DEN KUNDEN
Gleich zu Beginn der Regierungszeit Friedrichs II. wurde der Bau der Königlichen Hofoper verfügt, die 1742 eröffnete und seither für Berlin bedeutsam ist. Seit dem 18.Jahrhundert treten in der Staatsoper Unter den Linden die besten Sängerinnen und Sängerihres Fachs auf. Bedeutende Uraufführungen, prominente Intendanten und Musikdirektoren und natürlich immer wieder herausragende Künstlerpersönlichkeiten prägten das Haus und tun es immer noch.

Staatsoper Berlin – Tasse

weitere Projekte